Signor Rossi, der Eismann mit dem Dreiradl, verkauft Schnee-Eis im Hirschgarten, München.

 

 Sig. Rossi sucht das Glück ... und wird fündig!

 

Vom 1.Mai bis 30. September fährt Sig. Rossi mit dem Eiswagen seinen Runden durch den Hirschgarten.

Der Wagen hält, die Glocke klingelt und schon sind die Kunden bei den Wagen mit dem Schnee-Eis!

Es könnte eine Szene aus Capri der '50 Jahren, aber es ist München, heute!

 

Was ist Schnee-Eis?

 

Über Jahrhunderte hinweg wurden Schnee und Eis vom Berg in den Tälern 

transportiert und dort, in tiefen Gruben von der Hitze geschützt, bis in den hohen Sommer aufbewahrt.

Mit Früchte gemischt und als Speiseeis serviert, war es eine willkommene Erfrischung in den heißen Sommertagen.

 Selbst in unsere moderne Zeit ist In vielen Länder diese Form von Speiseeis sehr beliebt.

Für die Italiener heißt es Granita, in Japan nennt man es Kaki-Gori, in Mexico Raspado. Die Iraner nennen es "Eis im Himmel", in Thailand heißt Nam Ken Sai und die Türken sagen Kar Lamaa.

Ich habe dieser Spezialität Den Namen Schnee-Eis gegeben, es ist Schnee mit Geschmack.

 

So wird es gemacht:

 

 Ein Eisblock wird mit einem Eishobel geschabt, es entsteht "Schnee" der dann in einem Becher mit Fruchtsirup verfeinert wird. Zitrone, Erdbeere, Himbeere, Mango, Kokosnuss, Orange, grüner Apfel, sind einige der Sorten am Stand, es gibt auch mal Cola oder Schlumpf-Eis :)

 

Jeder Tag ist ein kleines Abenteuer und am Abend gehen wir mit wunderbaren Geschichten nach Hause

 

 

Es ist schön, wenn die Tradition weiterlebt

 

 

Schnee-Eis

Schnee-Eis

hat sein Ursprung in den bergigen Regionen der Erde, wo Schnee oder geschabtes Eis mit Früchte gemischt wird, um diese Köstlichkeit zu erzeugen. Genieße diese erfrischende Köstlichkeit, es ist endlich Sommer!

Mobil

Die alte Zeiten sind wieder modern.

Vegan

Schnee-Eis enthält kein Fett, ist laktosefrei und glutenfrei.

Das Blockeis ist ein Produkt der Firma Ice-Team in Ismaning, ein Betrieb mit 100% Solarstrom.

Weltberühmt

Schnee-Eis ist weltbekannt, es heißt  "Raspadilla" in Peru, "Kaki-Gori" in Japan,

"jach dar behesht" in Iran. In Italien nennen wir dieses traditionelles Eis  "Granita" aufgrund der körnigen Konsistenz.


Hier findest du uns

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.